Schlussfolgerung...

Schlussfolgerung

 

In diesem Kapitel haben wir gezeigt, dass der Rat der Fünfzig im frühen Utah eine Menge Macht hatte. Klaus J. Hansen gibt folgende Information:

 

„Eine Untersuchung der territorialen Gesetzgebenden Körperschaften Utahs von 1851 bis 1896 offenbart, dass erst in den 1880ern, als der Zustrom der Heiden in das Territorium in großer Zahl einsetzte, um die mormonische Vorherrschaft zu sprengen, der Rat der Fünfzig seinen Einfluss verlor.“ (Quest For Empire, S. 137)

 

Die Neugründung des Rates der Fünfzig im Jahre 1880 lässt vermuten, dass er eine zeitlang geruht haben könnte… Am Montag, den 29. März, berichtete Nuttal in seinem Tagebuch: ‚Ging heute Morgen mit Elder Franklin D. Richards in sein Büro und wir untersuchten die Berichte des Rates der 50 oder des Königreiches Gottes und stellten Listen von Mitgliedern zusammen, die jetzt noch leben.’

Die Neugründung des Rates fand sofort nach der Generalkonferenz der Kirche im April statt… Am 21. April versammelte sich der Rat wieder in der Stadthalle. Auf dieser Versammlung wurde Feramorz Little, Bürgermeister von Salt Lake City, ‚als Mitglied zugelassen’. Der Rat der Fünfzig, von Joseph Smith selbst durch Offenbarung gegründet, konnte offensichtlich nicht einfach beiseite gestoßen werden.“ (Ebenda, S. 173-174)

 

Wir wissen, dass der Rat der Fünfzig 1884 immer noch existierte, denn Abraham H. Cannon berichtet folgendes in seinem Tagebuch:

 

„Um 10:00 Uhr vormittags nahm ich an einer Versammlung in der Social Hall mit S. B. Young, John W. Taylor und John Q. teil und wurde den 50 vorgestellt. ‚Das Königreich Gottes und seine Gesetze und seine Schlüssel und das Gericht in den Händen Seines Dieners, Ahman Christus.’“ („Daily Journal of Abraham H. Cannon“, 9. Okt. 1984, Bd. 5, S. 24)

 

Es ist interessant, dass die „Protokolle des Rates der Fünfzig“ für 1880 Joseph F. Smith als Mitglied auflisten. (Quest For Empire, Seite 226) Joseph Smith wurde der sechste Präsident der Mormonenkirche und sein Sohn, Joseph Fielding Smith wurde vor kurzem der zehnte Präsident.

Vor etlichen Jahren diskutierten wir mit einem Mann, der ein Mitglied des „Law Observance and Enforcement Committee“ der Kirche war, über den Rat der Fünfzig. Er erklärte, dass dieses Komitee nicht Teil des Rates der Fünfzig war, aber es erzählte uns von einem Gespräch, das er mit B. H. Roberts hatte, in dem Roberts behauptete, dass der Rat der Fünfzig durch Offenbarung gegründet wurde und immer ein Teil der Kirche sein würde. J. D. Williams meint aber, dass der Rat der Fünfzig nicht mehr existiert: „Während die Laien keine sichere Kenntnis von seinem Verschwinden haben, vermutet man, dass der Rat wie die Polygamie zur Zeit der Staatschaft aufgegeben wurde, als die Maschinerie der zivilen Regierung die Spuren der Theokratie ersetzte.“ (Dialogue: A Journal of Mormon Thought, Sommer 1966, Seite 47)

weiter

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 19211 Besucher (44163 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=