Verwandlung des Blutes

Verwandlung des Blutes

 

Eine der seltsamsten Lehren, die Joseph Smith lehrte, war, dass einem Heiden buchstäblich sein Blut verändert werden muss, damit er tatsächlich zur Nachkommenschaft Abrahams gehört: „...während der Heilige Geist auf einen aus der BUCHSTÄBLICHEN Nachkommenschaft Abrahams fällt, ist er [der Heilige Geist] ruhig und klar... während die Wirkung des Heiligen Geistes auf einen Heiden darin besteht, das ALTE BLUT ZU REINIGEN UND IHN TATSÄCHLICH ZUM NACHKOMMEN ABRAHAMS ZU MACHEN.“ (History of the Church, Bd. 3, Seite 380)

Brigham Young, der zweite Präsident der Kirche, sagte: „Und noch einmal, wenn ein reiner Heide fest an das Evangelium Jesu Christi glaubt und sich ihm im Gehorsam ergibt, so werde ich euch für solch einen Fall die Worte des Propheten Joseph geben: 'Wenn der Herr den Heilige Geist auf diese Person ausgießt, wird er KRÄMPFE haben, und ihr werdet denken, dass er einen Anfall hat.'

Joseph sagte, dass das HEIDNISCHE BLUT TATSÄCHLICH AUS IHREN ADERN GEREINIGT UND DAS BLUT JAKOBS VERANLASST WURDE, IN IHNEN ZU ZIRKULIEREN; und die Umwälzung und Änderung im System wären so groß, dass sie den Zuschauer denken ließen, dass sie ANFÄLLE hätten.“ (Journal of Discourses, Bd. 2, Seite 269)

 

Dieser Lehre gemäß würden wir erwarten, dass ein Jude das richtige Blut hätte, aber Brigham Young lehrte, dass sogar einem Juden das Blut verändert werden müsste: „Wenn ein Jude in diese Kirche kommt und ehrlich bekennt, ein Heiliger, ein Anhänger Christi, zu sein, und WENN SICH DAS BLUT JUDAS IN SEINEN ADERN BEFINDET, WIRD ER ABFALLEN. Er mag als Jude geboren und aufgewachsen sein... und öffentlich bekannt haben, in all seinen Tagen ein Jude gewesen zu sein; aber ich werde euch ein Geheimnis erzählen: es gibt in ihm KEIN EINZIGES TEILCHEN des Blutes des Judaismus, wenn er ein wahrer Christ, ein Heiliger Gottes geworden ist; denn ist dies der Fall, wird er mit höchster Sicherheit die Kirche Christi verlassen, es sei denn dass dieses Blut aus seinen Adern herausgereinigt werden wird. Wir haben unter uns Männer, die Juden waren... hier ist Bruder Neibaur; glaube ich, dass ein Teilchen des Blutes Judas in seinen Adern ist? Nein, nicht einmal so viel, dass man es auf der Spitze der feinsten Batistnadel durch ein Mikroskop mit einer zwei millionenfachen Vergrößerung erkennen könnte.“ (Journal of Discourses, Bd. 2, Seite 142)

Kapitelübersicht
zum Portal "Die Mormonen"

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 19211 Besucher (44123 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=